Steyr Puch 230 GE Pw 8 Pl gl 4×4

Der Geländewagen der schweizer Armee. Er wurde in verschiedenen Truppengattungen als Mannschafts- und Materialtransporter eingesetzt.

Was bei der Bundeswehr der „Wolf“ oder auch “ Mercedes G “ ist, ist in der Schweiz und auch in Österreich als „Puch G“ bekannt.

Von 1988-1996 beschaffte die schweizer Armee über 5300 Puch G´s.

Der schweizer Puch 230GE verfügt über einen 4 Zylinder Benzinmotor mit 2,3l Hubraum und 115 PS mit Katalysator. Die Wagen verfügen über eine Servolenkung und ein 4 Gang Automatikgetriebe. Der Allradantrieb kann während der Fahrt zugeschaltet werden. Die Schaltung sowohl der Geländeübersetzung als auch des Allradantriebes erfolgt mit einem zentralen Schalthebel, „S“ Strassengang, Hinterradantrieb „SA“ Strassen-Allradantrieb, zusätzlich werden die Vorderräder angetrieben „GA“ Geländeallradantrieb, zusätzlich zum Allradantrieb ist die Geländeübersetzung eingeschaltet.

Der Puch der schweizer Armee verfügt nur über eine Hinterachsdifferenzialsperre. Die Differenzialsperre wird folgender Maßen aktiviert: Schaltgriff neben dem Schalthebel nach oben ziehen, die Diff-Sperre der Hinterachse ist eingeschaltet.

Der Puch verfügt über 2 Sitzplätze in der Führerkabine und 6 Sitzplätzen auf der Ladefläche unter der Plane.